offer search check close zoom marker play cart sign-out phone calendar pdf arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up min ot plus Zum Inhalt gehen
Menu rufen Sie uns an
Die Gewächshäuser werden immer höher und größer gebaut. Damit steigt auch der Bedarf an einer adäquaten Lüftung. Eine gute Lüftung oder Luftdichtigkeit ist nämlich für ein gleichmäßiges Gewächshausklima absolut erforderlich. Dadurch vergrößern sich gleichzeitig die Möglichkeiten für den Züchter. Snelder liefert bereits seit Jahren unterschiedliche Lüftungsmechaniken für alle gängigen Gewächshäuser. Mit einem in Zusammenarbeit mit TNO entwickeltem Programm berechnen wir die Luftmechanik. Auf diese Weise können wir Ihnen garantieren, dass unsere Aufdrückstangen für hermetisch abgeschlossenen Lüftungsfenster. Unsere vollautomatisch produzierten Aufdrückstangen aus Aluminium oder Stahl erfüllen immer die für den Gewächshausbau geltende Norm NEN 3859.

Wegen des Gefälles im Gewächshaus und der längeren Fensterreihe neigen Lüftungsfenster schnell auf eine Seite. Dadurch verschieben sich die Aufdrückstangen im Klemmbügel, wo sie zusammentreffen, auch auf eine Seite. Dadurch entsteht Torsion an der Schubstange und somit eine zusätzliche Belastung für die Zahnstangen. Um diesem Problem entgegenzuwirken hat Snelder den stabilisierenden AK-Block entwickelt. Dieser Block wir mit Hilfe eines extra breiten Klemmbügel aus Aluminium zwischen die Aufdrückstangen montiert und sorgt so für die erforderliche Stabilität. Einer Torsion der Schubstange und dem unnötigen Verschleiß der Zahnstangen und Antriebe wird auf diese Weise vorgebeugt.

Snelder garantiert eine gleichbleibende Qualität der Antriebsachsen für das Lüftungssystem. Die Antriebsachsen werden vollautomatisch geschweißt, wobei unterschiedliche Kettenrädertypen und auch Schweiß-/Schiebekupplungen zum Einsatz kommen. Snelder liefert komplette Lüftungssysteme, einschließlich Getriebemotoren und Zubehörteile verschiedener Hersteller.
 
Interessiert?

Rufen Sie uns an oder fordern Sie ein kostenloses Angebot für Ihr Projekt.

Angebot anfordern

Arten: Lüftung

Bei der Kopfgiebellüftung werden keine Trägerkonsolen verwendet. Dadurch muss die Aufdrückstange auf eine andere Weise unterstützt werden. Die Lösung ist ein schwebender C-Träger, der mit einer Trägerkonsole am Rohr befestigt wird. Snelder bietet spezielle, kompakt ausgeführte Schienengehäuse, die in den C-Profilen montiert werden können. Diese Konstruktion ist sehr kompakt und dadurch büßt das Gewächshaus nicht an Licht ein.
In den so genannten Venlo-Gewächshäusern ist die Binderlüftung das zurzeit am meisten angewandte System. Dabei wird eine bewegende Schubstange verwendet, das über die Aufdrückstangen mit den Lüftungsfenstern verbunden ist. Für dieses Binderlüftungssystem liefern wir Schienengehäuse mit selbstschmierenden Diabolorollen für diverse Sparrenabmessungen. Die um den Gitterträger geklemmte Schienengehäuse sorgt für eine stabile Führung der verzinkten Schubstange.
Bei diesem Trägermechaniktyp werden zwei Schubstangen übereinander auf dem Sparren angebracht. Jede dieser Schubstangen bedient jeweils die einander gegenüber positionierten durchgehenden Lüftungsfenster. Bei diesem System befinden sich die Aufdrückstangen direkt nebeneinander und müssen daher äußerst präzise dimensioniert werden. Zu diesem Zweck verwendet Snelder eine 3D-Simulation. So kann schnell und akkurat kontrolliert werden, ob die Abdeckfenster frei laufen. Für eine optimale Stabilität werden die Aufdrückstangen an der Schubstange mit einem AK-Block und einer schweren Rohrklemme montiert.
 
Die Lüftung durch Schaukelmechanik ist eines der ältesten Systeme. Die Schaukelmechanik unterscheidet sich von der Trägermechanik in der Positionierung der Lüftungsfenster. Diese befinden sich nicht wie bei der Trägermechanik oberhalb der Sparren, sondern in der Mitte eines Faches. Die Lüftungsfenster werden durch Firstheber, Aufdrückstangen und einer an den Aufdrückrohren montierten Schubstange geöffnet. Das ist das Rohr, das beim Öffnen und Schließen eine Schaukelbewegung macht.

Bei diesem System ist eine gewisse Abweichung bei der Verglasung zulässig, da die Schubstange, die sich schaukelnd bewegt, mögliche Ausrichtungsdifferenzen der Lüftungsfenster kompensiert.
 
Auch bei diesem Lüftungssystem können zwei Abdeckhälften unabhängig voneinander geöffnet werden und sind beide Schubstangen übereinander positioniert. Bei der Cabrio-Lüftung schließen sich die Fenster allerdings im First. Das im Gegensatz zur normalen Lüftung, wo sich das Scharnierelement im First befindet.Für eine gute Stabilität sind die Aufdrückstangen bei diesem Lüftungstyp meistens aus verzinktem Stahl hergestellt.

Die Cabrio-Lüftung und die doppelt durchgehende Lüftung verwenden den gleichen Antrieb, einschließlich der DDL-Trägermechanik und dem AK-Block.